Die Plattform für

asset
administration
shells

AAS Suite - Designer und Marktplatz für Asset Administration Shells

Sie wollen Asset Administration Shells (AAS, dt. Verwaltungsschalen) erstellen und suchen das passende Werkzeug dafür?
Unsere AAS Suite mit dem AAS Designer ermöglicht das einfache und schnelle Erstellen und Bearbeiten im Web sowie das Bereitstellen auf dem AAS-Marktplatz.

Der Designer dient der einfachen Erstellung einer AAS, selbst für Laien.

Er begleitet, wenn gewünscht, den Ersteller Schritt für Schritt bei dem Aufbau einer Verwaltungsschale mit grundlegenden Teilmodellen (wie Digital Nameplate und Handover Documentation) und bietet viele Assistenzfunktionen.

Auch erfahrenen Nutzern steht hiermit ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem Verwaltungsschalen schnell und einfach erstellt oder bearbeitet werden können. Nach Abschluss der Arbeiten kann man sicher sein, eine korrekte AAS vorliegen zu haben.

Diese AAS können innerhalb des Designers mit Kollegen im eigenen Unternehmen geteilt oder auf dem Marktplatz veröffentlicht werden.



Aktuell implementierte Sub-Modelle der IDTA

Die Meta-Level Software AG ist Mitglied der IDTA - Industrial Digital Twin Association. Bei der IDTA werden fortlaufend neue Sub-Modelle für AAS bereitgestellt. Diese Sub-Modelle sind für die inhaltliche Ausgestaltung einer AAS essentiell. Wir arbeiten kontinuierlich daran, die freigegebenen Sub-Modelle der IDTA in unserem AAS Designer zur Verfügung zu stellen.

Außerdem ist es möglich, eigene Sub-Modelle zu erstellen oder die bereits bestehenden zu verändern und mit diesen zu arbeiten.

Marktplatz

Der AAS Designer wurde im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes "BaSys überProd" entwickelt.



designer.aas-suite.com

Der Marktplatz für Verwaltungsschalen ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt der Bereitstellung und des Austauschs von AAS.

Auf dem Marktplatz kann ein Anwender nach dort veröffentlichten AAS recherchieren und sich diese in Form eines AASX-Packages herunterladen, um sie zu nutzen.

Es ist möglich, AAS im Designer vom Marktplatz zu laden und dort weiterzuverarbeiten. Im Designer erstellte AAS können auf Knopfdruck auf dem Marktplatz veröffentlicht werden.

Viewer

Mit dem Viewer können die in einer AAS gespeicherten Daten lesbar gemacht und betrachtet werden.

Der Viewer, der im AAS Designer und im Marktplatz enthalten ist, zeigt den Inhalt einer AAS in einer schnellen, leicht lesbaren und visuell ansprechenden Ansicht an.

Zum Beispiel können Messdaten, die in Form von Zeitreihen (engl. Time Series Data) vorliegen, für einen wählbaren Zeitraum geladen und anschaulich in einem Diagramm dargestellt werden.

Reader

Mit dem Reader können die als QR-Code gespeicherten Informationen einer AAS lesbar gemacht und betrachtet werden.

Der Reader ist eine Erweiterung des im AAS Designer und Marktplatz enthaltenen Viewers.

Im Marktplatz kann zu jeder veröffentlichten AAS ein Link und ein QR-Code erzeugt werden. Durch Scannen des QR-Codes mit dem AAS Reader werden im Viewer die Inhalte der AAS in einer lesbaren und optisch ansprechenden Form dargestellt.

Feed-Application

Mit der Feed Application können AAS ganz einfach automatisiert generiert werden.

Wenn es darum geht AAS für Produkte zu erstellen, ist die manuelle Befüllung mit Hilfe des AAS Designers sehr aufwändig. Genau hier unterstützt die Feed Application der AAS Suite bei der automatisierten Generierung von AAS.

Ausgehend von einer Typ-AAS als eine Art Vorlage werden Werte zu Feldern in den verschiedenen Submodellen festgelegt. Dabei bestimmen Sie einmalig, woher die Daten für den jeweiligen Wert kommen. Dafür gibt es verschiedene Methoden (fixer Wert, Funktionsaufruf, WebService-Aufruf, CSV-Datei usw.). So lassen sich auf Knopfdruck oder automatisiert über die integrierte REST API große Mengen an Produkt-AAS (Instanzen) erzeugen.

Services

Wir unterstützen Sie mit unseren Software Services im Bereich der AAS.

Wir bieten auch weitere Dienstleistungen im Bereich AAS an: Möchten Sie die Möglichkeiten des Einsatzes von AAS kennenlernen, erste Projekte damit aufsetzen oder auch einen Proof-of-Concept durchführen? Benötigen Sie Hilfe beim Aufbau einer Software-Infrastruktur, um mit AAS zu arbeiten und diese im Unternehmen nutzbringend einzusetzen? Oder benötigen Sie eine spezielle, maßgeschneiderte Softwarelösung? Auch hier können wir Sie unterstützen!

Kontaktieren Sie uns

Die Idee und Motivation zur Entwicklung der AAS Suite

AAS - Der zukünftige Standard für Schnittstellen zu Maschinen, deren Komponenten und Assets

Die Asset Administration Shell (AAS) / Verwaltungsschale (VWS) ist konzipiert als der zukünftige Standard für Datenkommunikation zwischen Maschinen und IT-Systemen in Industrie 4.0-Umgebungen. Sie wird als standardisierte Schnittstelle zwischen allen Arten von Industriemaschinen, einschließlich Robotern, Fertigungsstraßen, Förderanlagen usw. und ihren jeweiligen Komponenten oder Teilen verwendet. Auch die Integration und Interaktion von Prozessen bzw. virtuellen Assets ist damit möglich. AAS dient dabei als inhaltliche Basis für die Konzeption und Erstellung digitaler Zwillinge, d. h. die AAS ist deren datentechnische Repräsentation.

Die Definition dieser Schnittstelle und des damit einhergehenden Konzepts wurde in den letzten Jahren durch vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekte vorangetrieben und entwickelt (z. B. BaSys 4.x). Um diesen Standard im täglichen Gebrauch zu etablieren, hat eine große Gruppe namhafter Unternehmen eine Vereinigung gegründet, die IDTA - Industrial Digital Twin Association (aktuell über 100 Mitglieder).


Die Software

Der Aufbau einer Asset Administration Shell ist i. d. R. ziemlich kompliziert. Die Dokumentation der Definition umfasst mehrere hundert Seiten. Eine AAS besteht meist aus mehreren Teilmodellen, die verschiedene Aspekte eines Assets darstellen. Um diese zu erstellen und mit aussagekräftigen Inhalten zu füllen, benötigt man Experten, die sich intensiv mit dem Thema befassen. Dies ist natürlich für einen Standard nicht wünschenswert.

Deshalb bietet die Meta-Level Software AG den AAS Designer, der die Nutzer dabei unterstützt, eine Asset Administration Shell einfach und schnell selbst zu erstellen. Mit einer Vielzahl von Assistenzfunktionen und Hilfestellungen führt der Designer die Nutzer durch die gesamte Erstellung einer AAS und fängt somit bereits viele mögliche Fehler ab. Zusätzlich gibt es einen Experten-Modus, in welchem geübte Nutzer ebenfalls schnell ihre eigenen Verwaltungsschalen erstellen und bearbeiten können. Innerhalb des Designers können Verwaltungsschalen firmenintern geteilt werden. Über den AAS Marktplatz kann eine AAS öffentlich zur Verfügung gestellt werden.

Die Tools der AAS Suite mit dem Designer sind in der aktuellen, von der IDTA veröffentlichten Version 3 der Spezifikation der AAS verfügbar!

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten gerne mehr über die AAS Suite erfahren oder haben sonstige Fragen?

Dann senden Sie uns gerne eine Nachricht über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter der Nummer +49 681 99687-0.

Zum Kontaktformular